Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Informationspflicht gegenüber Organisationen gem. Art. 13 DSGVO

 

1.Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Nutzung von ecoFinder, der Umweltfirmen-Datenbank der IHKs, die Dienstleistungsunternehmen, Berater, Hersteller und Händler (nachfolgend „Organisationen“) im Umweltschutz listet.

Mit der Nutzung der Suchfunktion wird eine Trefferliste generiert und angezeigt, die auch die personenbezogenen Daten des Ansprechpartners Ihrer Organisation enthält.

 

2.Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und der/des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Die Angaben zu der für Sie zuständigen IHK und finden Sie hier: https://www.ihk.de/#ihk-finder.

 

3.Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden verarbeitet, um den Organisationen die Möglichkeit zu geben, ihre Tätigkeiten im Bereich des Umweltschutzes allen Interessierten gegenüber darzustellen.

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO. Das gilt auch für die Georeferenzierung Ihrer Organisation. Die Datenbank enthält nur freiwillige Angaben von Organisationen und Organisationsmitarbeitern, die sich selbst registriert oder der Aufnahme aktiv zugestimmt haben.

 

4.Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

- die DIHK Service GmbH, um über die bundesweite Datenbank ein Auffinden Ihrer Organisation zu erleichtern.

Unsere Dienstleister für die technische Unterstützung der Anwendung haben Zugriff auf die Daten.

 

5.Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt über eine Webanwendung im Internet. Die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten kann damit nicht garantiert werden. Ihre Daten können über die Webanwendung auch in Drittländern abgerufen werden, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen.

 

6.Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Sie haben die Möglichkeit, die Daten Ihrer Organisation zu depublizieren, also aus dem öffentlich einsehbaren Bereich herauszunehmen. Diese Daten bleiben jedoch für Sie und Ihren Ansprechpartner in der IHK sichtbar. Sollten Sie diese Daten nicht innerhalb von 90 Tagen wieder in den öffentlich einsehbaren Bereich hochladen, erhalten Sie einen Hinweis per Mail mit der Bitte, die Daten wieder in die Datenbank einzustellen. Sollten Sie dies nicht veranlassen, werden die Daten Ihrer Organisation nach 90 Tagen gelöscht.

Unabhängig davon speichern wir Ihre Daten so lange, wie Sie sie nicht selbst löschen. Die gelöschten Daten werden in einem nicht öffentlich zugänglichen Bereich noch 90 Tage gespeichert, bevor sie vollständig gelöscht werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Daten von den Organisationen stets aktuell gehalten werden müssen. Sollte eine Aktualisierung nicht zeitnah erfolgen, behält sich die zuständige IHK das Recht vor Ihre Unternehmensdaten aus IHK ecofinder zu löschen.

 

7.Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

 

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die IHK, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

 

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.